MUNDUS -
Das Kunstmagazin für Deutschland, Österreich und die Schweiz

MUNDUS ist ein Kunstmagazin und berichtet über Ausstellungen und interessante Events aus Kunst und Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wir informieren über besondere Galerien, Kunstmessen sowie über zeitgenössische Künstler aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Installation und Autoren-Schmuck. Auf der Internetpräsenz www.mundus-art.com finden Sie Leseproben aus dem Magazin, die Mediadaten und alle Informationen rund um das Abonnement sowie einen Überblick über die bisher erschienenen Schwerpunktthemen und Ausgaben; diese können Sie bei Interesse im Shop nachbestellen.
Mit MUNDUS können Sie Kunst(wissen) abonnieren oder verschenken! Das Kunstmagazin erhalten Sie druckfrisch als Abo in Deutschland für 26 Euro (EU 34 Euro) für jeweils vier Ausgaben. Neben der Printversion gibt es MUNDUS auch als Epaper.

Magazin Mundus Art 1/2022

Krisen kreativ bewältigen

Mit Kunst neue Wirklichkeiten gestalten

Künstlerporträt

Konstruktiv konkret

Kreativ durch die Pandemie. Neue Arbeiten von Dorothea Hilti

Besondere Zeiten verlangen besondere Maßnahmen. In den vergangenen zwei Jahren mit ihrem global geführten Kampf gegen das Corona-Virus waren es insbesondere Maßnahmen, die mit Isolierung und Grenzsetzungen einhergingen: Kontaktverbote, Lockdown, Quarantäne. Seit mehr als sieben Jahrzehnten wurden die Freiheitsrechte von Bürgern nicht mehr in einem solchen Maße eingeschränkt wie in den Jahren 2020 und 2021. Und weniges ist für Menschen so schwer zu ertragen wie eine Isolation. Schon Aristoteles bezeichnete den Homo sapiens als zoon politikon: ein Lebewesen, das die Polis braucht, ein soziales, auf Gemeinschaft hin bezogenes Geschöpf.

Die Reaktionen von Individuen und Gruppen auf die vom Staat verordneten Beschränkungen waren dementsprechend: Ganze Parteien und Querdenker-Bewegungen protestierten gegen die angeordneten Maßnahmen […]

Kunst und Psychologie

Martin Schuster Michelangelo-Moses

Im Angesicht von Kunst sich selbst entdecken

Die Begegnung mit Kunstwerken kann Emotionen hervorrufen, die den Prozess der Identitätsfindung und Persönlichkeitsentwicklung des Betrachters unterstützen

Die Begegnung mit einem künstlerischen Werk kann ein sehr starkes emotionales Erlebnis hervorrufen. So beeinflussen Romane oder Filme die Gefühle und Gedanken ihrer Leser und Zuschauer oftmals äußerst intensiv. Goethes Werk Die Leiden des jungen Werther löste seinerzeit eine Selbstmordwelle unter unglücklich Liebenden aus, und Romane von Hemingway prägten das Lebensgefühl einer ganzen Generation. Auch im Bereich der bildenden Kunst kommt es gelegentlich zu außergewöhnlichen seelischen Erlebnissen. Der Psychologe Abraham Maslow nannte diese Erfahrungen Gipfelerlebnisse – Momente einer intensiven, äußerst gesteigerten Identifizierung mit dem betrachteten Werk und seiner Aussage, die mit starken Gefühlen einhergehen. […]

Ausstellungen

Romantikmuseum Varnhagen

Die Entdeckung des Gefühls

Das neu eröffnete Deutsche Romantik-Museum in Frankfurt macht mit innovativen Ausstellungsformen eine Schlüsselepoche der deutschen Kulturgeschichte erfahrbar

Es ist weltweit das erste Museum, das sich der Epoche der deutschsprachigen Romantik als Ganzes widmet: das im Herbst letzten Jahres eröffnete Deutsche Romantik-Museum in Frankfurt am Main. Im Dialog mit dem benachbarten Goethe-Haus sind Manuskripte, Graphik, Gemälde und Gebrauchsgegenstände zu sehen. Das neue Ausstellungshaus bietet eine multimediale – im romantischen Sinn synästhetische – Umsetzung von Ideen, Werken und Personenkonstellationen. Goethe selbst wird dabei in ein neues Licht gerückt. Grundlage für das neue Museum ist die einzigartige Sammlung zur Literatur der deutschen Romantik, die in den vergangenen hundert Jahren vom Freien Deutschen Hochstift, dem Träger des Frankfurter Goethe-Hauses, zusammengetragen wurde. […]