ART CONSULTING

Ludwig Gebhardt: KI-Typ, 2001, Farblinolschnitt. (c) K. Gebhardt

Aufgrund der vielfältigen Kontakte zu Künstlern und Galeristen ist MUNDUS Zentrum eines umfassenden Netzwerkes, das die E.M.F. GmbH interessierten Privatleuten und Unternehmern zugänglich macht, die ihr Wohnumfeld oder ihre Firmenräumlichkeiten mit außergewöhnlichen Kunstwerken aufwerten möchten. Das MUNDUS Art Consulting orientiert sich ausschließlich an den Wünschen und Vorstellungen des Kunden. Mit ihm gemeinsam entwickeln wir individuelle und maßgeschneiderte Konzepte für nachhaltige und wertbeständige Ankäufe von Kunstwerken.

Im Zentrum unserer Arbeit steht das Vermitteln von Exponaten, die sich durch eine positive Ausstrahlung und eine hohe Qualität in der künstlerischen Ausarbeitung auszeichnen. Dabei bietet MUNDUS einen Full-Service, der auch Leasingmodelle, Pressearbeit, Kataloge und Vernissagen umfasst. Wir beraten Sammler und unterstützen Sie mit unserem Fachwissen und unseren Verbindungen beim Aufbau einer Kunstsammlung, die Ihren ästhetischen Vorstellungen ebenso entspricht wie der Art der von Ihnen gewünschten Geldanlage in hochwertige und wertbeständige Werke der zeitgenössischen Kunst und der klassischen Moderne.

DER MAGISCHE REALIST

Iannis Nikou im Le Méridien

Iannis Nikou Don Quijote wandering in the timeline 2018.
Öl auf Leinwand, 160 cm x 140 cm. (c) Iannis Nikou

Er zählt zu den bekanntesten Gegenwartskünstlern Griechenlands: Iannis Nikou. Seine Bildwelten erschafft er nicht aus dem Nichts, sondern wurzelt mit ihnen fest in der Geschichte der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Kunst und Literatur, deren Motive er aufgreift und zeitgemäß weiter entwickelt. Schon als Kind besaß Nikou eine starke Affinität zum Surrealismus. Er war fasziniert von der Welt der Fantasie, des Mythos, von Allegorien, Parabeln und Symbolen. Je mehr er verstehen lernte, wie sehr alles ein Symbol ist, wenn man das Dahinterliegende, was vom Symbol zum Ausdruck gebracht wird, wahrnehmen lernt, desto mehr verabschiedete er sich von jeglichem sinnfreien Surrealismus und fand im magischen, symbolhaften Realismus seine geistige und künstlerische Heimat. Ein Beispiel: das Werk Don Quijote, der in der Timeline wandert. Da findet sich im Vordergrund der berühmte Ritter aus dem gleichnamigen Roman von Miguel de Cervantes, der – wie aus der Zeit gefallen – durch eine verschneite Straße des 21. Jahrhunderts reitet. So einsam und verloren, wie sich der Idealist Don Quijote fühlt, mag sich auch heute mancher fühlen. Für einen romantisch und verträumt veranlagten Menschen gibt es in einer kalten, technisierten, auf gesteigerte Effizienz und unbedingtes Funktionieren getrimmten Welt immer weniger ein Zuhause – er ist zu einer ähnlichen Verlorenheit verdammt wie der ins 21. Jahrhundert gebeamte Ritter auf Iannis Nikous gleichnamigem Bild, das man auch Der Träumer, der keine Heimat mehr findet nennen könnte. Nun sind dieses und viele weitere Werke von Iannis Nikou in München erneut zu sehen und zu erwerben.

MUNDUS Art Consulting | Ausstellung Iannis Nikou

 

Noch bis 4. April 2021
Hotel Le Méridien, Bayerstr. 41, 80335 München
Bei Kaufinteresse: 089 / 99 39 99 90